Schüßler Salz Nr. 2

Calcium phosphoricum

Das Schüßler Salz der Knochen, Zähne und Zellen

Typische Potenz D6
Deutsche Bezeichnung Calciumphosphat

Schüßler Salz Nr. 2 Wirkung


Das Schüßler Salz Nr. 2, Calcium phosphoricum (Calciumphosphat), gilt im Bereich der Biochemie als das wichtigste Aufbau-, Kräftigungs- und Nervenmittel. Eingesetzt wird das Mineralsalz, auch unter dem Namen „Knochensalz“ bekannt, hauptsächlich zum Aufbau von Knochen und Zähnen und dient insbesondere der Mineralisierung z.B. in Wachstumsphasen oder nach Knochenbrüchen. Es sorgt für Stabilität, Kräftigung und Halt. Auch zur Regeneration und Neubildung von Zellen, für die Aktivität der Muskeln und für die Blutgerinnung ist Calciumphosphat unverzichtbar. Calcium phosphoricum ist außerdem das Kindermittel unter den Schüßler Salzen, es unterstützt auch in dieser Lebensphase den Knochenaufbau, die Zahnung oder wird bei Blutarmut (Anämie) eingesetzt.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen gegen das Schüßler Salz Nr. 2 Calcium phosphoricum sind nicht bekannt. Überempfindlichkeitsreaktionen gegen Laktose (Milchzucker), die am häufigsten verwendete Trägersubstanz der Schüßler Salze, können jedoch auftreten. Bei einer bestehenden Laktoseintoleranz oder bei einer bevorzugten veganen Ernährungsweise sollte auf eine alternative Trägersubstanz zurückgegriffen werden. So sind Schüßler Salze aus Getreide- oder Kartoffelstärke im Handel erhältlich.

Schüßler Salz Nr. 2 Aufgaben & Funktionen im Körper


Als wichtigstes Knochensalz bildet Calcium phosphoricum im Körper die harte Knochenmasse und dient dem Aufbau der Zähne. Calciumphosphat ist zudem besonders wichtig für den Zellaufbau, die Regeneration der Zellen und wirkt auf die Zellgrenzmembranen. Der phosphorsaure Kalk bildet die Hauptmasse der Knochensubstanz im menschlichen Körper, ein kleiner Teil befindet sich zudem als gelöstes Nährsalz in Körperflüssigkeiten und in jeder einzelnen Zelle des Organismus. Die Hauptfunktionen von Calciumphosphat im menschlichen Organismus sind der Aufbau und die Mineralisation der Knochen und Zähne, die Muskelaktivität sowie wichtige Aufgaben bei der Blutbildung und Blutgerinnung. Das Schüßler Salz Nr. 2 kommt häufig bei Rückenschmerzen, bei Knochenverletzungen zur Knochenheilung, Osteoporose, Sonnenbrand mit Kreislaufbeschwerden sowie bei Schwangerschaftserbrechen oder während der Zahnung zum Einsatz.

Schüßler Salz Nr. 2 Anwendung


Hauptanwendungsgebiete und körperliche Leitsymptome

Das Schüßler Salz Nr. 2 kommt meist als Regenerations-, Kräftigungs- und Reparaturmittel nach teilweise schweren Krankheiten mit anschließender Schwäche zum Einsatz. Als Kindermittel wird Calcium phosphoricum hauptsächlich verwendet, damit die Zähne und Knochen wachsen können. Ein Mangel an Calciumphosphat kann sich in vielen verschiedenen Symptomen zeigen. Typische körperliche Symptome sind:

  • Wachstumsschmerzen, verzögertes Knochenwachstum bei Kindern
  • Wirbelsäulenbeschwerden, chronische Rückenschmerzen
  • Tendenz zu Knochenbrüchen, unterstützend bei Osteoporose
  • Erschwerte Zahnbildung, Schmerzen beim Zahnungsprozess, Zahnschmerzen und Zahnverfall während der Schwangerschaft
  • Schwache Muskulatur, Muskelkrämpfe
  • Rheumatische Beschwerden, die sich bei Wetterumschwüngen verschlechtern
  • Zahn- und Knochenleiden jeglicher Art: Rachitis, Rückgratverkrümmung, Skoliose, Schmerzen und Steifigkeit der Hals-, Brust- und Lendenwirbel
  • Hautjucken im Alter, Frostbeulen, Hautunreinheiten, Flechten, Schuppen, trockene Haut, Abschuppung, Mitesser, Akne und Neigung zur Warzenbildung an Händen und Füßen, Ekzeme mit eiweißhaltiger Absonderung
  • Nervenberuhigungsmittel: Nervosität, Unruhe, erhöhter Pulsschlag nach Aufregung, Nervenschwäche mit tiefsitzenden Schmerzen
  • Schwächezustände: Körperliche Schwäche, oft nach durchgemachter schwerer Erkrankung, Blutverlust oder Operation, Schwindel
  • Menstruationsbeschwerden bei blassen Frauen mit Kopfschmerzen und krampfhaften Schmerzen, unregelmäßige Menstruation bei jungen Frauen, Ausschlag um den Mund
  • Blutarmut mit Kribbeln und Taubheitsgefühle in den Armen und Beinen
  • Niedriger Blutdruck, Blutarmut, Blässe und Bleichsucht, Neigung zu blauen Flecken, Neigung zum Nasenbluten
  • Herzklopfen mit Ängsten und nachfolgender Schwäche und Zittern
  • Absonderungen sind leicht milchig und glasig, vertrocknen zu weißen Krusten

Gemütszustände und psychische Symptome

Fehlt dem menschlichen Organismus Calcium phosphoricum, kann sich das in folgenden Gemütszuständen und psychischen Symptomen widerspiegeln:

  • Müdigkeit, Niedergeschlagenheit, Mutlosigkeit, Grübelei, wenig Selbstvertrauen, wenig Durchhaltevermögen, Lampenfieber
  • Trägheit, Unlust zu jeder Tätigkeit, Abneigung gegen jede Arbeit
  • Gedächtnisschwäche, Vergesslichkeit, Unentschlossenheit, Haltlosigkeit
  • Kinder sind ängstlich und launisch
  • Furchtsam, schreckhaft und Unsicherheit

Besonderheiten und Modalitäten

Verbesserung:

  • Warmes und trockenes Wetter
  • Bewegung
  • Krummliegen

Verschlechterung:

  • Feuchtes und kaltes Wetter, Zugluft
  • Durchnässung, Baden, kalte Waschungen
  • Schmerzen verschlimmern sich in der Nacht und bei Ruhe
  • Empfindlichkeit gegen Berührung

Äußere Anwendung mit Cremes und Salben

Bei folgenden körperlichen Anzeichen kann die Salbe des Schüßler Salzes Nr. 2 Anwendung finden:

  • Wachstumsschmerzen bei Kindern und Jugendlichen
  • Unterstützende Maßnahme bei Knochenbrüchen
  • Unterstützende Maßnahme bei Rückenschmerzen
  • Hautausschläge mit weißlich-gelben Krusten, Bläschenausschlag mit wässrigem Inhalt
  • Starkes Hautjucken im Alter
  • Verhärtete Hautnarben

Anwendung während der Schwangerschaft

Als Stärkungs- und Kräftigungsmittel kann das Schüßler Salz Nr. 2, Calcium phosphoricum während der Schwangerschaft angewendet werden, um die körpereigenen Reserven besonders in der ersten Schwangerschaftsphase aufzufüllen und die Entwicklung des Kindes positiv zu beeinflussen. Einsatzgebiete des Schüßler Salzes Nr. 2 während der Schwangerschaft sind Übelkeit und Schwangerschaftserbrechen, häufig nach der dritten Schwangerschaftswoche sowie Zahnschmerzen und Hohlwerden der Zähne. Prophylaktisch kann Calcium phosphoricum angewendet werden, um Zahnproblemen oder einer Demineralisierung der Zähne vorzubeugen. Auch zur Kräftigung der Gebärmuttermuskulatur, was sich wiederum positiv auf den Geburtsvorgang auswirken kann, erweist sich das Mineralsalz möglicherweise als sehr hilfreich. Kommt es während der Geburt zu stärkeren Blutverlusten, kann das Mittel danach gegen die Blutarmut (Anämie) eingenommen werden. Die äußerliche Anwendung der Salbe kann zudem das Gewebe dehnen und geschmeidig machen und Schwangerschaftsstreifen entgegenwirken.

Anwendung bei Säuglingen und Kindern

Im Bereich der Biochemie gilt das Schüßler Salz Nr. 2 als wichtigstes Kindermittel. Calcium phosphoricum unterstützt den Knochenaufbau, die Zahnung, indem der Zahndurchbruch beschleunigt wird, die Muskulatur und Beweglichkeit oder wird bei Blutarmut (Anämie) eingesetzt. Das Mineralsalz kräftigt die Zähne und sorgt für einen straken Zahnschmelz. Es wirkt sich positiv auf die geistige Entwicklung und das Nervensystem aus. Das Mineralsalz unterstützt außerdem den Appetit, denn häufig wirken die Kinder mager und unterernährt. Die Hauptanwendungsgebiete des Salzes bei Säuglingen und Kindern sind Zahnungsbeschwerden, zu lange offenbleibende Fontanellen, Durchfall, starke Unruhe und Nervosität, Nabelschmerzen und Bauchkoliken. Auch zur unterstützenden Behandlung und Heilung bei Knochenbrüchen oder zur Linderung von Wachstumsschmerzen kann Calcium phosphoricum zum Einsatz kommen.

Schüßler Salz Nr. 2 Einnahme & Dosierung


Das Schüßler Salz Nr. 2 Calcium phosphoricum wird üblicherweise in der Potenz D6 verabreicht und eingenommen. Bei Gemütszuständen wie starke Unruhe, Reizbarkeit und Nervosität, kann auch die Potenz D12 gewählt werden. Bei der Anwendung muss zunächst unterschieden werden, ob es sich um ein akutes oder chronisches Geschehen handelt. Bei Mangelerscheinungen an Calciumphosphat handelt es sich häufig um ein chronisches Geschehen und zudem gilt das Funktionsmittel Calcium phosphoricum als ein sehr langsam wirkendes Mittel und wird deshalb über einen längeren Zeitraum, teilweise monate- bis jahrelang, regelmäßig eingenommen. Besonders Kinder und ältere Menschen benötigen das Schüßler Salz Nr. 2.

  • Einnahme Erwachsene: 3- bis 5-mal täglich 2 bis 5 Tabletten oder Pastillen in der Potenz D6
  • Einnahme Babys und Kinder: 2-mal täglich 1/2 Tablette in der Potenz D6
  • Äußere Anwendung: Salbe in der Potenz D6 begleitend zur Tabletteneinnahme
Im Idealfall sollte das Mittel morgens nach dem Aufstehen, vormittags und abends eingenommen werden. Babys und Kinder sollten morgens und abends eine halbe Tablette einnehmen, am besten in etwas Wasser aufgelöst.

Beliebte Kombinationen mit anderen Schüßler Salzen

Das Schüßler Salz Nr. 2, Calcium phosphoricum, ergänzt sich gut mit den Funktionsmitteln Nr. 1 (Calcium fluoratum), Nr. 3 (Ferrum phosphoricum) und Nr. 7 (Magnesium phosphoricum). Das Schüßler Salz Nr. 2 (Calcium phosphoricum) und das Schüßler Salz Nr. 7 (Magnesium phosphoricum) sollten gleichzeitig eingenommen werden, weil der Körper zum Einbau von Calciumphosphat auch Magnesiumphosphat benötigt. Bei der Einnahme sollte der Abstand der beiden Mittel allerdings 20 Minuten bis 1 Stunde betragen.

Sinnvolle Unterstützung mit Nahrungsmitteln

Eine ausgewogene und gesunde Ernährungsweise wirkt sich als unterstützende Maßnahme bei einer Behandlung mit Schüßler Salzen positiv auf die Gesundheit aus. Steht ein Mangel an Calcium phosphoricum im Vordergrund, kann die Anwendung mit dem Schüßler Salz Nr. 2 durch eine Ernährung mit Lebensmitteln unterstützt werden, die besonders reich an dem Mineralsalz sind. Folgende Nahrungsmittel mit einem hohen Gehalt an Calciumphosphat sind:

  • Gemüse und Kräuter: gegarte grüne Bohnen, Brennnessel, Brokkoli, Spinat, Kichererbsen, Petersilie, frische Sojabohnen, Zuckererbsen, Gartenkresse, Wurzelgemüse, Lauch, Chinakohl, Kohl, Sauerkraut, Fenchel
  • Obst: Brombeeren, Äpfel, Zitronen, Orangen, Bananen, Erdbeeren, Datteln, frische Feigen
  • Milch und Käse: Buttermilch, Joghurt, Käse
  • Butterpilze, Steinpilze
  • Nüsse, Hülsenfrüchte und Samen: Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln, Mohnsamen, Leinsamen, Sesamsamen, Kürbiskerne
  • Hafer, Amaranth, Naturreis
  • Fisch und Meeresfrüchte: Krabben

Schüßler Salz Nr. 2 Antlitzanalyse / Antlitzdiagnostik


Typische Antlitzzeichen eines Calciumphosphat-Mangels sind:

  • Warme Blässe besonders an der Stirn, Nasenflügeln und Ohren
  • Wächserne, durchscheinende Haut besonders im oberen Gesichtsbereich
  • Wächserne Maske um die Nase und den Mund, wächsern unterlegte Augenbrauen
  • käsige Gesichtsfarbe häufig im Zusammenhang mit einen Kalium-chloratum-Mangel
  • Glänzende Haare, büschelweiser Haarausfall
  • Zähne erscheinen durchsichtig mit weißen Flecken, Mundgeruch
  • Schmale Lippen, angespannte Wangenmuskeln
  • Weißliche Zunge mit pelzigem, weißen Belag
  • Weiße Flecken auf den Nägeln
Menschen, die das Schüßler Salz Nr. 2 benötigen, sind häufig sehr nervöse, leicht erschöpfbare und blutarme Personen. Schwäche ist ein großes Thema, sie fühlen sich schwach und sind oft auch schwach gebaut mit einem eingezogenen Bauch. Schon als Kind waren sie sehr träge. Ein weiteres Charakteristikum ist, dass die Menschen sehr auf ihre persönliche Sicherheit bedacht sind und sich auch gerne führenden Personen unterordnen. Sie selbst sind nämlich oftmals unentschlossen, hilflos und beeinflussbar, wechseln schnell ihre Meinung und es fällt ihnen zunehmend schwer, eigene Ideen und Pläne zu verfolgen und umzusetzen.

Pin It on Pinterest