Schüßler Salz Nr. 8

Natrium chloratum

Das Schüßler Salz des Flüssigkeitshaushaltes

Typische Potenz D6
Deutsche Bezeichnung Natriumchlorid

Schüßler Salz Nr. 8 Wirkung


Das Schüßler Salz Nr. 8, Natrium chloratum (Natriumchlorid) ist im Bereich der Biochemie das Mineralsalz des Flüssigkeitshaushaltes im menschlichen Organismus. Es handelt sich bei Natriumchlorid um einfaches Koch- oder Speisesalz in Molekülform, dass den Flüssigkeitshaushalt im Körper und in den Zellen reguliert und überall dort zum Einsatz kommt, wo sich zu viel oder auch zu wenig Flüssigkeit im Gewebe befindet. Natrium chloratum spielt nicht nur für den Flüssigkeitshaushalt eine elementare Rolle, Natriumchlorid ist auch an der Wärmeregulierung im Körper beteiligt und sorgt für die Aktivierung des Stoffwechsels der eher schlecht durchblutenden Gewebe in Sehnen, Bändern, Knorpeln, Bandscheiben oder Augen. Außerdem dient es dem Blutaufbau und als allgemeines Aufbaumittel. Hauptsächlich wird das Schüßler Salz Nr. 8 angewendet bei Wasseransammlungen im Gewebe (Ödeme), bei einem erhöhten Flüssigkeitsverlust durch z.B. Durchfall, wässrigem Erbrechen oder starkem Schwitzen, bei allergischen Reaktionen mit Schwellungen, wässrigem Fließschnupfen, tränenden oder trockene Augen, trockener Haut und trockenen Schleimhäuten, bei Hautausschlägen mit Bläschenbildung und flüssigem Inhalt, Insektenstichen, bei Verstopfung oder bei Durchfall. Auch bei Schwächezuständen, Kräfteverlusten, Depressionen mit Weinerlichkeit sowie bei Müdigkeit, bei rheumatischen und starken körperlichen Beschwerden in den Gelenken und Knochen kann Natrium chloratum zum Einsatz kommen.

Ein weiteres Anwendungsfeld von Natrium chloratum innerhalb der Biochemie nach Schüßler ist außerdem die Entgiftung, denn das Salz soll sowohl metallische Gifte wie z.B. Arsen als auch organische Gifte bei Insektenstichen binden und die Ausleitung aus dem Körper unterstützen. Auch zur unterstützenden Behandlung bei verschiedenen Suchterkrankungen kann das Schüßler Salz Nr. 8 angewendet werden.

Die Beschwerden, die durch einen Mangel an Natrium chloratum entstehen, verbessern sich an der frischen, kühlen Luft, bei warmen und trockenem Wetter, durch kalte Waschungen, Schwitzen und beim Liegen auf fester Unterlage. Eine Verschlechterung der Beschwerden ist zu beobachten am frühen Morgen, in der Hitze und Sonnenhitze oder bei feucht-kühlem und nebligem Wetter, nach geistiger und körperlicher Anstrengung.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen gegen das Schüßler Salz Nr. 8 Natrium chloratum sind nicht bekannt, es kann aber zu einer vorübergehenden Erstverschlimmerung kommen. Überempfindlichkeitsreaktionen gegen Laktose (Milchzucker), die Trägersubstanz der Schüßler Salze, können jedoch auftreten. Bei einer bestehenden Laktoseintoleranz oder bei einer bevorzugten veganen Ernährungsweise sollte auf eine alternative Trägersubstanz zurückgegriffen werden. So sind Schüßler Salze aus Getreide- oder Kartoffelstärke im Handel erhältlich.

Schüßler Salz Nr. 8 Aufgaben & Funktionen im Körper


Natrium chloratum befindet sich hauptsächlich in der Flüssigkeit außerhalb der Zellen (extrazellulären Flüssigkeit), in den Knochen, im Knorpel und Magen und in den Nieren des menschlichen Körpers und wird in Schleimhäuten, Knorpel, Nieren und Blut gespeichert. Die wichtigsten Funktionen des biochemischen Natriumchlorids im menschlichen Organismus sind das Regulieren des Flüssigkeitshaushaltes, Säure-Basen-Haushaltes und die Wärmeregulierung im Körper, die Aktivierung des Stoffwechsels der eher schlecht durchblutenden Gewebe wie z.B. Sehnen, Bändern, Knorpeln, Bandscheiben oder Augen sowie die Beteiligung am Blutaufbau sowie die Zellneubildung. Es unterstützt die Zellen dabei, ausreichend Wasser aufzunehmen oder abzugeben. Es verhindert das Austrocknen der Schleimhäute, wodurch unter anderem auch Krankheitserreger besser abgewehrt werden können. Weiter wird Natrium chloratum auch zur Unterstützung für den Aufbau des Knorpelgewebes sowie für die Bildung von Magensäure benötigt. Ein Mangel zeigt sich hier in Form von knackenden Geräuschen in den Gelenken oder es kommt zu Beschwerden im Magen-Darm-Trakt wie z.B. Sodbrennen, Magenverstimmungen und schlechter Verdauung.

Schüßler Salz Nr. 8 Anwendung


Hauptanwendungsgebiete und körperliche Leitsymptome

Körperliche Symptome für einen Mangel an Natriumchlorid können sein:

  • Wässriger, hellschleimiger, ätzender, wundmachender Fließschnupfen, Heuschnupfen, Beschwerden der Nasennebenhöhlen, Asthma, chronischen Katarrhe der Nasenschleimhäute
  • Trockene Haut und trockene Schleimhäute, Hautausschlag mit Bläschen und wässrigem Inhalt (z.B. Herpes), Kopfschuppen, fettige Haare, büschelweiser Haarausfall, Insektenstiche, Brandverletzungen, Hautjucken
  • Trockene Augen und plötzlicher Tränenfluss, z.B. bei Wind, weißliche Absonderungen der Bindehaut, Bindehautentzündungen, chronisch rote und brennende Augen
  • Bohrende Zahnschmerzen mit Speichelfluss, Karies
  • Wässriger bis schleimiger Durchfall oder Verstopfung mit trockenem Stuhl
  • Mageninfekte mit wässrig Erbrochenem, Sodbrennen, Magengeschwüre, chronische Verdauungsschwäche
  • Blasen- oder Nierenentzündungen
  • Rheumatische Beschwerden, Geräusche in den Gelenken bei Bewegung, Gelenkknacken bei Arthrose, Bandscheiben- und Knorpelschäden, Arthrose
  • Menstruationsstörungen mit Ausbleiben der Periode und einer zu späten, spärlichen Blutung, herabdrängende Schmerzen im Unterleib
  • Übermäßige Schleim-, Sekret- und Schweißabsonderung (z. B. Nachtschweiß), Flüssigkeitsverlust über Schweiß
  • Viel oder wenig Durst, Verlangen und Heißhunger nach salzigen und stark gewürzten Speisen
  • Allgemeine Schwäche, Kälteempfinden, Kälte- und Luftzugempfindlichkeit, kalte Hände und Füße
  • Schlafstörungen, Einschlafstörungen und häufiges Erwachen zwischen 2.00 und 4.00 Uhr, Schlaflosigkeit aufgrund von zu wenig oder zu viel Flüssigkeit im Gehirngewebe, Schlaflosigkeit wegen unangenehmer Gedanken, ängstliche und lebhafte Träume von Mord, Feuer, Schlägereien und Dieben, Tageschläfrigkeit
  • Absonderungen sind wässrig, hell, durchsichtig und scharf, salzig, ätzend, brennend und wundmachend, glasiger Schleim. Auf der Haut angetrocknet, bilden sich weiße, trockene Schuppen

Gemütszustände und psychische Symptome

  • Depressionen mit Weinerlichkeit und Hoffnungslosigkeit, Angst vor der Zukunft und vor Einbrechern und Überfällen, Traurigkeit, Hass gegen sich selbst, Neigung zum Grübeln
  • Benommenheit, Schwäche, Müdigkeit, geistige Müdigkeit mit Schwierigkeiten beim Denken, nachlassenden Gedächtnis, Vergesslichkeit
  • Große Empfindlichkeit gegen Gemütsbewegungen wie Ärger

Besonderheiten und Modalitäten

Verbesserung:

  • Frische, trockene, klare, warme oder kühle Luft, kaltes Baden
  • Vor dem Essen
  • Nach dem Schwitzen
  • Liegen auf der rechten Seite
  • Druck auf den Rücken, enganliegende Kleidung

Verschlechterung:

  • Hitze, Sonnenhitze, feucht-kühles Wetter
  • Morgens beim Aufstehen und am Vormittag
  • Geistige Anstrengung
  • Im Liegen
  • Lärm, Musik
  • Nach dem Wasserlassen

Äußere Anwendung mit Cremes und Salben

Bei folgenden körperlichen Anzeichen kann die Salbe Nr. 8 Anwendung finden:

  • Hautausschläge mit Bläschenbildung und wässrigem Inhalt, z.B. Brandblasen oder Blasen am Fuß, Windeldermatitis (wunder Po bei Säuglingen), wässrige Absonderungen der Haut, Akne
  • Trockene Haut, weiße abschilfernde Hautschuppen
  • Unterstützung der ärztlichen Behandlung bei nässenden Unterschenkelgeschwüre und Gürtelrose
  • Als Nasensalbe bei trockener Nasenschleimhaut oder bei Fließschnupfen
  • Einrisse in den Mundwinkeln (Mundwinkelrhagaden)
  • Lippenbläschen
  • Insektenstiche
  • Arthrose, Gicht

Anwendung während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft wird das Schüßler Salz Nr. 8 bei psychischen Beschwerden der Schwangeren wie z.B. bei Ängsten und dadurch bedingten Schlafstörungen und bei schwangerschaftsbedingten Stimmungs- und Gefühlsschwankungen eingesetzt. Natrium chloratum wirkt sich positiv und besänftigend auf die Psyche aus. Auch bei Migräne und starker Müdigkeit am Morgen findet das Mineralsalz Verwendung. Im letzten Schwangerschaftsdrittel kann das Schüßler Salz Nr. 8 eingenommen werden, um den Körper auf das Stillen vorzubereiten oder wenn Milchmangel bei stillenden Müttern besteht.

Anwendung bei Säuglingen und Kindern

Das Schüßler Salz Nr. 8 wird im Bereich der Biochemie gerne Kindern verabreicht, dessen Entwicklung leicht verzögert abläuft und sie dadurch erst sehr spät laufen und sprechen lernen. Natrium chloratum soll den Entwicklungsprozess von Säuglingen und Kindern anregen. Leiden Schulkinder unter Konzentrationsschwierigkeiten, könnte mit dem Mineralsalz außerdem der Lernprozess sowie die Aufmerksamkeit unterstützt werden.

Schüßler Salz Nr. 8 Einnahme & Dosierung


Das Schüßler Salz Nr. 8, Natrium chloratum wird üblicherweise in der Potenz D6 verabreicht und eingenommen. Bei der Anwendung muss zunächst unterschieden werden, ob es sich um ein akutes oder chronisches Geschehen handelt. Bei Mangelerscheinungen an Natriumchlorid handelt es sich häufig um ein chronisches Geschehen und deshalb wird das Mittel über einen längeren Zeitraum eingenommen.

  • Einnahme Erwachsene chronische Beschwerden: 3- bis 5-mal täglich 2 bis 5 Tabletten oder Pastillen in der Potenz D6, nicht länger als 4 Wochen, weil sich dann zu einer Verschlimmerung der Beschwerden kommen kann
  • Einnahme Erwachsene Kinder unter 6 Jahre: 2-mal täglich 1/2 Tablette in der Potenz D6
  • Einnahme Kinder bis 12 Jahre: täglich 2 Tabletten oder Pastillen in der Potenz D6
  • Äußere Anwendung: Salbe in der Potenz D6 begleitend zur Tabletteneinnahme

Beliebte Kombinationen mit anderen Schüßler Salzen

Im Idealfall sollte das Mittel zwischen 8.00 Uhr morgens und 15.00 Uhr nachmittags sowie abends ab 20.00 Uhr eingenommen werden. Babys und Kinder sollten morgens und abends eine halbe Tablette einnehmen. Die Salbe Nr. 8 wird 2- bis 3-mal täglich dünn auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen. Das Schüßler Salz Nr. 8 Natrium chloratum ergänzt sich gut mit den Funktionsmitteln Nr. 3 (Ferrum phosphoricum), Nr. 7 (Magnesium phosphoricum), Nr. 10 (Natrium sulfuricum) und Nr. 11 (Silicea).

Sinnvolle Unterstützung mit Nahrungsmitteln

Eine ausgewogene und gesunde Ernährungsweise wirkt sich als unterstützende Maßnahme bei einer Behandlung mit Schüßler Salzen positiv auf die Gesundheit aus. Steht ein Mangel an Natriumchlorid im Vordergrund, kann die Anwendung mit dem Schüßler Salz Nr. 8 durch eine Ernährung mit Lebensmitteln unterstützt werden, die besonders reich an dem Salz sind. An dieser Stelle sollte nicht unerwähnt bleiben, dass die Kochsalzversorgung in den meisten Fällen der täglichen Ernährung ohnehin viel zu hoch ist, weshalb die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) eine Empfehlung ausspricht, den Speisesalzgehalt in Lebensmitteln zu senken, weil eine zu hohe Speisesalzzufuhr den Blutdruck erhöht.

Folgende Nahrungsmittel mit einem hohen Gehalt an Natriumchlorid sind:

  • Milchprodukte: Blauschimmelkäse, Brie, Edelpilzkäse, griechischer Schafskäse, Magermilch, Schmelzkäse, Tilsiter
  • Fleisch: Rind, Hammel, Pute, Schwein, Schinken, Leberkäse, Rauchfleisch, Salami, Weißwurst
  • Fisch: Matjes, Hering, Kabeljau, Thunfisch in Öl, Kaviar, Kaviarersatz
  • Instantsuppen- und soßen, Chips, Cornflakes, gesalzenes Knabbergebäck

Schüßler Salz Nr. 8 Antlitzanalyse / Antlitzdiagnostik


Anhand einer Antlitzanalyse können Mangelerscheinungen eines Mineralsalzes im Gesicht entdeckt werden. Typische Antlitzzeichen eines Natriumchlorid-Mangels sind:

  • Gelantineglanz: Gelantineartiger Glanz, feuchter Glanz auf dem Ober- und Unterlid
  • Schmieriger und entzündeter Lidrand: Gelantineglanz in Form eines 2 bis 3 mm Streifens am oberen Lidrand, gereizter und entzündeter Lidrand durch salzig-brennende Tränenflüssigkeit
  • Große Hautporen besonders an der Nase und Wangen, am Kinn und auf der Stirn, teilweise im gesamten Gesicht
  • Aufgedunsenes und aufgeschwemmtes Gesicht mit großen Poren
  • Schuppen, trockene Haut im Gesicht und am Körper, Kopfschuppen
  • Roter Rand am Haaransatz und Kopfschuppen
Menschen, die das Schüßler Salz Nr. 8, Natrium chloratum benötigen, sind häufig verschlossene, grüblerische Personen mit eigenbrötlerischem, abweisenden und oftmals nach innen gekehrtem Charakter. Trotzdem wollen die den vermeintlich hohen Erwartungen der Mitmenschen gerecht werden, was oftmals zu Enttäuschungen führt. Es sind meist sehr sensible Menschen, die große Schwierigkeiten haben, traumatische und negative Erlebnisse zu verarbeiten. Sie finden einfach keine Lösung und keinen Ausweg aus dem Geschehen und gehen die Erlebnisse immer wieder im Gedächtnis durch. Sie neigen häufig zu Depressionen mit Weinerlichkeit und sind ständig auf der Suche nach Liebe und Anerkennung. Kennzeichnend für Menschen, die das Schüßler Salz Nr. 8 benötigen ist außerdem, dass sie unter Wortfindungsstörungen und Vergesslichkeit neigen.

Pin It on Pinterest